Seitenanfang

Transformation und Wiederkehr
Radikale Nationalismen im Spiegel der zeitgenössischen Kunst

24.3.–6.6.2021

Parallel zur Kontinuität rechtsextremer politischer Ideen existiert ein Nachleben der wiederholten Repräsentation des Faschismus in der Kunst, sowie eine Aneignung seiner ästhetischen Versatzstücke in Populär- und (transgressiver) Subkultur. Die internationale Gruppenausstellung versammelt künstlerische Positionen einer Auseinandersetzung mit diesen Phänomenen. Sie reichen von Aneignung und „mimetischer Subversion“ bis hin zur analytischen Betrachtung, Re-inszenierung und Dekonstruktion faschistoider Mechanismen.

Veranstaltungen & Führungen

Wir informieren Sie in Kürze über künftiges Veranstaltungs- und Führungsprogramm zur Ausstellung. Besuchen Sie in der Zwischenzeit unsere online Angebote auf unserer Webseite, auf FacebookInstagram und YouTube.

background image:

Foto: © maschekS.