Seitenanfang

Untermenü:
Inhalt:
Klangwolke 1979, © ORF

Ars Electronica Festival 2019

5. bis 9. September

Unter dem Motto „Out of the Box – die Midlife-Crisis der Digitalen Revolution“ begibt sich das Ars Electronica Festival 2019 auf eine Expedition zur künstlerisch-wissenschaftlichen Vermessung unserer modernen techno-ökonomisch geprägten Welt, ihrer Zukunftsperspektiven und unserer Handlungsoptionen.

Das LENTOS Kunstmuseum beherbergt jedes Jahr die Featured Artist Ausstellung der Ars Electronica. Dieses Jahr steht zum ersten Mal keine Künstlerin, kein Künstler und auch kein Künstlerkollektiv im Mittelpunkt, sondern die Ars Electronica selbst. „Ars and the City“ feiert den 40-jährigen Geburtstag der Institution und stellt damit vor allem die Beziehung zur Stadt Linz in den Mittelpunkt. WegbegleiterInnen erzählen aus der Geschichte, Projekte der vergangenen Jahre sind ausgestellt und nicht zuletzt geht es darum, wie sich die beiden, Ars Electronica und Stadt Linz, gegenseitig beeinflusst haben. Zusätzlich wird im LENTOS Auditorium die interaktive Installtation LightWing II von Uwe Rieger & Yinan Liu (arc/sec Lab) zu sehen sein. 

Eintritt frei von 5. bis 9. September ins LENTOS mit Ars-Electronica-Festivalpass

 

Mehr Informationen zum Ars Electronica Festival 2019

Ars and the City

Ars Electronica Festival 2019 | Ausstellung im LENTOS

Seit 40 Jahren widmet sich die Ars Electronica erfolgreich der breiten Vermittlung ihrer drei Grundsäulen „Kunst, Technologie und Gesellschaft“. Mit einer Vielfalt an Formaten und Initiativen spürt sie den aktuellen Wechselwirkungen, Entwicklungen sowie Prozessen in diesen Bereichen nach und macht sie der Allgemeinheit zugänglich. Dabei steht immer ein verbindendes Element im Vordergrund, in dem Humanismus und technologischer Fortschritt gemeinsam gedacht werden.

Die Präsenz im öffentlichen Raum ist daher einer der wichtigsten Aspekte: Interdisziplinär angelegte Projekte laden die regionale und internationale Bevölkerung regelmäßig dazu ein, sich mit gegenwärtigen Fragestellungen, Visionen und Möglichkeiten auseinanderzusetzen. Die Ars Electronica schafft seit ihrer Entstehung Begegnungsräume, welche die Stadt Linz als Ort der kulturellen und gesellschaftlichen Zusammenkunft stets neu interpretieren. Zum Jubiläum wird daher eine Auswahl ihrer bedeutendsten Projekte im öffentlichen Raum präsentiert, welche nicht nur das Festival, sondern auch die Stadt selbst mitdefi niert haben.

Zudem werden im Rahmen des ARS AND THE CITY-Programmes Gespräche mit wegweisenden Persönlichkeiten sowie KünstlerInnen tiefere und auch persönliche Einblicke in die nunmehr vierzigjährige Geschichte der Ars Electronica geben.

LightWing II
Uwe Rieger & Yinan Liu (arc/sec Lab)

Ars Electronica Festival | LENTOS Auditorium

LightWing II generiert eine magische Erlebniswelt aus taktilen Daten. In der interaktiven Installation wird eine kinetische Konstruktion mit stereoskopischen 3D-Projektionen und räumlichem Klang überlagert. Flexible Karbonstangen halten eine großflächige transparente Membran in Spannung. Eine leichte Berührung versetzt die filigrane Flügelstruktur in rotierende Schwingungen und lässt die BesucherInnen durch holographische Räumen und virtuelle Ereignisse navigieren. LightWing II ist Teil einer Reihe von Installationen, die am arc/sec Lab entwickelt wurden, um neue Designansätze durch die Fusion von Material und digitaler Information zu erproben.

background image:

Foto: © maschekS