Seitenanfang

Inhalt:

Videos 2019

WOLFGANG GURLITT. Zauberprinz
Leben und Wirken des Kunsthändlers Wolfgang Gurlitt (1888–1965) und die Anfänge des LENTOS Kunstmuseum sind eng miteinander verbunden: Mit der Sammlung Gurlitt verwaltet das Museum ein ebenso glanzvolles wie problematisches Erbe. "Es geht nicht darum Kunst auszustellen, es geht vor allem um eine inhaltliche Aufarbeitung eines komplexen Themas", so Kuratorin und Sammlungsleiterin Elisabeth Nowak-Thaller zur Ausstellung.
In Kooperation mit dorf TV

OTTO ZITKO. Retroprospektiv
"In dem Moment wo man anfängt zu arbeiten ist alles was man vorher gedacht hat, wie das Werk aussehen könnte, obsolet", sagt Künstler Otto Zitko über seine Herangehensweise an ortsbezogene Wandarbeiten. Im Video sprechen der Künstler und LENTOS Direktorin Hemma Schmutz über die Ausstellung im LENTOS. 
In Kooperation mit dorf TV

KURATORIN KATRIN LUCHSINGER ZUR AUSSTELLUNG "EXTRAORDINAIRE!"
"... es ist eine sehr einschneidende Situation, dass eine Gesellschaft sie anfängt auszusondern." beschreibt Kuratorin Katrin Luchsinger die Motivation von Patientinnen und Patienten sich künstlerisch auszudrücken. Dieses Video zur Ausstellung "Extraordinaire!Unbekannte Werke aus psychiatrischen Einrichtungen in der Schweiz um 1900 – ergänzt um Werke aus Österreich" im LENTOS macht bewusst, warum Kunst aus psychiatrischen Anstalten ein so wichtiges Thema für die Kultur- und Kunstgeschichte ist.
In Kooperation mit dorf TV

LASSNIG – RAINER. Das Frühwerk
In der Schau im LENTOS werden rund 120 Werke aus den frühen Jahren von Maria Lassnig und Arnulf Rainer gezeigt. Erstmals wird das Werk der beiden weltberühmten KünstlerInnen gemeinsam ausgestellt. "Wir können in dieser Ausstellung sehr gut erkennen woher die beiden KünstlerInnen kommen und wie sich ihr Stil entwickelt hat", erklärt Kuratorin Brigitte Reutner im Interview.
In Kooperation mit dorf TV

background image:

Foto: © Christian Plach