Seitenanfang

Untermenü:

1918 – KLIMT · MOSER · SCHIELE
Gesammelte Schönheiten

16. Februar bis 27. Mai 2018

Das Jahr 1918 bedeutet für die österreichische Kunst einen tiefen Einschnitt: Durch den Tod von Gustav Klimt (6.2.1918), Koloman Moser (18.10.1918) und Egon Schiele (31.10.1918) verlor die Wiener Avantgarde innerhalb weniger Monate drei ihrer genialsten Vertreter. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges waren nicht nur das deutsche Kaiserreich und die österreichisch-ungarische Monarchie erloschen, auch das Ende der Kunst als dekorative, heilende Kraft war besiegelt.

Die repräsentative, auf mehreren Ebenen gestaltete Ausstellung gewährt neue, spannende Einblicke in die Sammlungen von LENTOS, NORDICO und Oberösterreichischem Landesmuseum und deren permanente wissenschaftliche Erforschung. Klimt, Schiele und Moser prägten die Kunst in Wien um 1900 nachhaltig. 76 Meisterwerke der Grafik und Malerei dieser weltberühmten Vertreter der Wiener Moderne werden unter verschiedenen Aspekten beleuchtet. Wir stellen interessante Fragen zu oft rätselhaften Biografien der Porträtierten, komplexen Provenienzen oder zur Restaurierung und bieten neue kunsthistorische Erkenntnisse anlässlich des 100. Todestages dieser Ikonen der österreichischen Kunstgeschichte.

Die kostbarsten Bestände der städtischen Museen, LENTOS und NORDICO, sowie des Oberösterreichischen Landesmuseums, ergänzt durch Leihgaben aus Privatbesitz, erstmals vereint – drei Sammlungen, eine Ausstellung!

Eine Ausstellung im LENTOS Kunstmuseum Linz in Kooperation mit dem Oberösterreichischen Landesmuseum.

KuratorInnen: Elisabeth Nowak-Thaller, Brigitte Reutner, Andreas Strohhammer

Hinweis: Die Ausstellung wurde um eine Woche verlängert (bis 27. Mai).

LENTOS präsentiert verschwundene Klimt-Zeichnung

Die Grafik Zwei Liegende kann erstmals nach einem halben Jahrhundert in der Schau 1918 – Klimt · Moser · Schiele wieder der Öffentlichkeit gezeigt werden.



Die in Linz geborene Künstlerin Olga Jäger (1880–1965) übergab die Zeichnung am
11. Jänner 1951, als Leihgabe der Neuen Galerie der Stadt Linz – Gründer und Leiter Wolfgang Gurlitt. Die Wiener Albertina, an welche die Neue Galerie unter Leitung von Walter Kasten die Zeichnung für eine Ausstellung verliehen hatte, stellte sie 1964 zurück. Seither fehlte von der Zeichnung jede Spur. 2016 verurteilte das Landesgericht Linz die Stadt zum Schadenersatz in der Höhe von € 65.570. Das geheimnisvolle Verschwinden ist ein Kriminalfall: Die 1977 pensionierte und 2017 verstorbene Sekretärin von
Walter Kasten nahm das Bild widerrechtlich an sich. Sie verfügte, die Zeichnung nach ihrem Tod der Stadt zurückzugeben. Ein Rechtsanwalt der Verstorbenen überbrachte die Zeichnung am 15. Jänner 2018 ins LENTOS Kunstmuseum Linz.

Mit Unterstützung von

Mit gültiger Dauerkarte der LINZ AG LINIEN (Wochen-/Monats-/Jahreskarte) kostenloser Eintritt für eine Person.





Veranstaltungen

ERÖFFNUNG
Donnerstag, 15. Februar 2018, 19 Uhr

Eintritt frei

MEINE BUDDYHOOD – ATELIER FÜR ALLE VON 0−99
Samstag, 3. März, 14−16 Uhr

An jedem ersten Samstag im Monat ist im LENTOS Buddyhood-Nachmittag. Unser Donauatelier bietet genug Platz zum Kreativsein für alle Generationen. Wir laden alle Kunstinteressierten zum gemeinsamen Austausch und Mitmachen ein und ermöglichen dabei auch Einblicke in die Ausstellungen. In Kooperation mit der RegionalCaritas.
Eintritt frei, Unkostenbeitrag für Materialien € 2 pro Person, € 5 für Familien (2 Erwachsene und Kinder), Anmeldung erbeten, begrenzte Teilnehmerzahl (20 Personen inklusive Kinder)


EGON SCHIELE – A CLOSER LOOK AT TRUDE ENGEL
Donnerstag, 15. März, 19–21 Uhr

Deep Space Live im AEC, 19 Uhr
€ 3 Eintritt oder Museumseintritt
Kuratorenführung im LENTOS, 20 Uhr
€ 6 Museumseintritt, Führung frei, Anmeldung erbeten
Restaurator Andreas Strohhammer erzählt rund um die Entstehung des Bildnis Trude Engel und beleuchtet anhand von Gigapixelfotos im Deep Space LIVE des Ars Electronica Centers, was hinter dem Gemälde steckt. Im Anschluss Kuratorenführung im LENTOS.


WIR FEIERN! DREI ANLÄSSE – EIN WOCHENENDE
12.–13. Mai
15 Jahre LENTOS // 45 Jahre NORDICO // Internationaler Museumstag
Viele Gründe zum Feiern! Und das machen wir am Wochenende des Internationalen Museumstags.
Mehr Infos gibt's hier


EMILIE FLÖGE – GELIEBTE MUSE
Montag, 21. Mai, 11 Uhr
Sonntag, 27. Mai, 17 Uhr

In einem Theaterstück spürt die österreichische Schauspielerin Maxi Blaha dem It-Girl der Wiener Moderne, der Modepionierin, Künstlerin und Geschäftsfrau Emilie Flöge nach. Flöge hat Anfang des 20. Jahrhunderts nicht nur das Frauenbild maßgeblich verändert, im Gedächtnis ist sie uns auch als Gefährtin des großen Malers Gustav Klimt. Anlässlich der aktuellen Ausstellung 1918 – Klimt · Moser · Schiele lädt das LENTOS Maxi Blaha nach der erfolgreichen Premiere im Belvedere ein, das Auditorium zu bespielen.
Ticket: € 25, freie Platzwahl, Tickets erhältlich im VVK an der LENTOS Kassa oder bis 7. Mai (1. Termin) bzw. 13. Mai (2. Termin) im Online-Shop
Mehr Infos zur Veranstaltung

Führungen

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN
Dauer 1 Stunde, Führungskarte € 3 zzgl. Eintritt
Keine Anmeldung erforderlich. Begrenzte TeilnehmerInnenzahl

Mit Kunstvermittler/In
Jeden Dienstag, 16 Uhr
Jeden Sonntag, 16 Uhr

Kombinierte Führung durch die Ausstellungen Die Sammlung und 1918 – Klimt · Moser · Schiele

Kuratorinnenführung
Freitag, 23. Februar, 16 Uhr
mit Elisabeth Nowak-Thaller und Brigitte Reutner, Anmeldung erbeten
Ticket: Führungskarte oder Museum Total Ticket

Für Gehörlose
Samstag, 3. März, 16 Uhr
mit Gebärdensprachdolmetscherin.
Eintritt und Führung für Gehörlose frei

Expertenführung: Meisterwerke aus der Schenkung Kastner
Donnerstag, 13. März, 16 Uhr

Expertenführung mit Lothar Schultes, Anmeldung erbeten

Gruppenführungen

Dauer 1 Stunde, max. 25 TeilnehmerInnen, nur gegen Voranmeldung



Jetzt eine Führung für Ihre Gruppe buchen!
Teleservice Center der Stadt Linz: T 0732/7070 oder info@mag.linz.at

Kinder und Familie

RABENBABY-TOUR
Dienstag, 13. März, 10.30 Uhr

Dienstag, 8. Mai, 10.30 Uhr
Mami, Daddy, Baby. Cool! Ein entspannter Rundgang durch die Sonderausstellung. Kinderwagenmitnahme möglich, Babytrage/Tragetuch bevorzugt, Fläschchen ausdrücklich erlaubt.
Dauer ca. 1 Stunde, Kosten: nur Museumseintritt, Anmeldung erforderlich


LENTOS ATELIER

Für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren
Samstag, 14. April | Die Welt von Gestern Heute Morgen
Samstag, 28. April | Die Kuh und du

Dauer 2 Stunden, € 5 pro Kind, Anmeldung erforderlich, jeweils von 10–12 Uhr

Teilen: auf Facebook veröffentlichen (neues Fenster) auf Twitter veröffentlichen (neues Fenster) auf Google Plus veröffentlichen (neues Fenster) auf Digg veröffentlichen (neues Fenster)
background image:

Foto: © maschekS.