Seitenanfang

Untermenü:
Inhalt:
Foto: Gruppenführungen im Lentos

Kunstvermittlung im LENTOS

Was sind Ihre individuellen Zugänge zu Kunst und wie können wir Sie bei Ihrer Annäherung unterstützen? Genau darum geht es uns, dem Team der LENTOS Kunstvermittlung. Im Zentrum unseres Interesses stehen – Sie: Unsere BesucherInnen.

Die LENTOS Kunstvermittlung ermöglicht ästhetische Erfahrung für alle. Wir begleiten Sie im Dialog durch die Ausstellungen oder berichten Ihnen über die besondere Architektur des Hauses.

Das beliebte LENTOS Atelier für Kinder von 6–13 Jahren sorgt mit wöchentlich neuen Angeboten für Abwechslung und Lebendigkeit.

Die Los TaLENTOS treffen sich jeden ersten Donnerstag im Monat: Die Studierenden und jungen Leute entscheiden selbst, wie sie das Museum nutzen, welche Workshops sie ausprobieren und welche MitarbeiterInnen sie kennenlernen wollen.

Die Vernetzung von SCHULE & MUSEUM ist uns ein großes Anliegen. Als Ort der Bildung entwickeln wir innovative Workshops und spezielle Rundgänge für Schulklassen.

Auf Tiefgang. Das Depot studieren.

Was passiert, wenn ich beginne, das Museumsdepot aus der Perspektive des Publikums zu denken? Studierende der KTU Linz erhalten in Begleitung der Leitung Kunstvermittlung Zugang zu den Depots. Diese werden in der Lehrveranstaltung aus der Perspektive der Kunstvermittlung reflektiert und die Schätze darin in die Öffentlichkeit getragen.
Die Idee hinter dieser Lehrveranstaltung ist es, Studierenden das Bewahren, also die Wichtigkeit der Sammlungspflege und des Depots als Kernaufgabe des Museums näher zu bringen. Institutionelle Kunstvermittler*innen reflektieren immer auch die Rahmenbedingungen des Museums mit. Nur was gesammelt und aufbewahrt wurde, kann auch vermittelt werden.

Eine weitere Kernaufgabe, das Erforschen, klingt im Untertitel an: Das Depot studieren. Gerade Studierende der kunstwissenschaftlichen Fächer haben ein Interesse an einer vertiefenden Auseinandersetzung mit dem Thema Depot und an den in den Tiefen des Museumsbauchs gelagerten Werken, dem hier Rechnung getragen wird.

Es besteht die Möglichkeit, sich mit einem Lieblingswerk aus dem Depot intensiver auseinanderzusetzen und darüber zu schreiben. Die Texte der Studierenden werden anschließend über die Website des Museums einem breiteren Publikum zugänglich gemacht. 

Meine Buddyhood
Atelier für alle von 0-99

An jedem ersten Samstag im Monat von 14 bis 16 Uhr

ist im LENTOS Buddyhood-Nachmittag. Unser Donauatelier bietet genug Platz zum Kreativsein für alle Generationen.
Wir laden alle Kunstinteressierten zum gemeinsamen Austausch und Mitmachen ein und ermöglichen dabei auch Einblicke in die jeweils aktuellen Ausstellungen.


Eintritt frei, Unkostenbeitrag für Materialien € 2 pro Person, Familien € 5 (2 Erwachsene plus Kinder)
Anmeldung: Teleservice Center der Stadt Linz unter 0732/7070
(begrenzte TeilnehmerInnenzahl)

In Kooperation mit der RegionalCaritas

Zu den Terminen

Gruppenführungen

Hier finden Sie alle unsere buchbaren Führungen.

Bitte buchen Sie spätestens zwei Wochen vor dem gewünschten Termin.

Anmeldung & Auskünfte:
Gruppenführungen nach telefonischer Vereinbarung beim Teleservice Center der Stadt Linz unter 0732.7070 oder info@mag.linz.at

Öffentliche Führungen

Dauer 1 Stunde, € 3 zzgl. Eintritt. Keine Anmeldung erforderlich. Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt.

MIT KUNSTVERMITTLER/IN DURCH WER WAR 1968?
Jeden Sonntag, 16 Uhr
Jeden Dienstag, 16 Uhr
bis 13. Jänner 2019

MIT KUNSTVERMITTLER/IN DURCH DIE SAMMLUNG & TATIANA LECOMTE
Jeden Donnerstag, 19 Uhr
Ab 25. Oktober (Ausser 8. und 15. November)
Kombinierte Führungen durch die Ausstellungen Die Sammlung und Tatiana Lecomte

Führungen durch die aktuelle Sonderausstellung auf ENGLISCH
Every 1st Saturday in a Month at 4 p.m.
Duration 30 Min.,  € 2,- plus admission fee

KONTAKT
Leitung-Kunstvermittlung-Dunja-Schneider, Foto: maschekS.

Dr.in Dunja Schneider / Leitung Kunstvermittlung (Bildung und Publikum)

T +43 732 7070 3602 (Di-Fr) Buchung bitte beim Teleservice Center der Stadt Linz T 0732/7070

F +43 732 7070 3604

background image:

Foto: © maschekS.